Risiko- und Sicherheitsanalyse in der Fährschifffahrt im Ostseeraum unter Berücksichtigung von Bedrohungen

Dateibereich 1064

1018,8 KB in einer Datei, zuletzt geändert am 22.01.2018

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
dd0604.pdf22.01.2018 12:16:401018,8 KB
Das Ziel der vorgelegten Arbeit ist die Durchführung einer Risiko- und Sicherheitsanalyse in der Fährschifffahrt im Ostseeraum unter Berücksichtigung aktueller Bedrohungen und Ableitungen von Vorschlägen zur Risikoreduzierung. Es werden auf der Grundlage von Unfallstatistiken bekannte Gefahren nach Unfallklassen analysiert und diskutiert. Spezielle Bedrohungspotentiale, die im Fährverkehr der Ostsee denkbar sind, werden erläutert. In diesem Zusammenhang wird der Charakter des Terrorismus mit möglichen Auswirkungen in der zivilen Schifffahrt beschrieben. Ausgehend von der Gesamtheit der abgeleiteten Bedrohungspotentiale werden Seeminen als Unterwasserdetonationen mit möglichen Folgen auf die Schiffssicherheit dargestellt. Dazu werden vertiefende Untersuchungen und Berechnungen an einem Beispielschiff durchgeführt und entsprechende Lösungsvorschläge erarbeitet. Der Wassereinbruch als die bedeutsamste Auswirkung beim Einsatz einer Seemine wird mit allen Parametern erläutert. Die Auswirkungen auf die Stabilität von Schiffen werden analysiert und Aussagen zur Kentersicherheit abgeleitet.

Systematisch wird ein Beispielschiff im Rahmen von Stabilitätsberechungen im Leckfall (Wassereinbruch), schiffbaulichen Besonderheiten und organisatorischen Maßnahmen mit den momentanen Bewertungsmaßstäben im Vergleich zu den aus der Arbeit resultierenden Erkenntnissen verglichen. Abschließend wird eine qualitative und quantitative Aussage zum Risiko bezüglich bedrohlicher Handlungen(Seeminenanschläge) ermöglicht. Dabei werden Simulationen,Szenarioanalysen, Risikomatrix, Entscheidungstabellen und Ereignisbäume in Anlehnung an bekannte Verfahren zur Darstellung von Risiken verwendet.

Die Arbeit versteht sich auch als ein Beitrag gemäß einem EU-Ratsbeschluss, wonach CBRN-Bedrohungen wissenschaftlich analysiert und sicherheitstechnische Erkenntnisse abzuleiten sind /1/.

Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Wissenschaftliche Abschlussarbeiten » Dissertation
Fakultäten und Einrichtungen:
Fakultät für Maschinenbau und Sicherheitstechnik » Sicherheitstechnik » Dissertationen
Dewey Dezimal-Klassifikation:
600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften » 600 Technik » 600 Technik, Technologie
Stichwörter:
threats, terrorism, bombattack, underwater detonation, water penetration, risk analysis, stability, free ullage surfaces, leakage stability, leakage calculation, sinking safety, capizing safety, Bedrohungen, Terrorismus, Sprengstoffanschlag, Unterwasserdetonation, Wassereinbruch, Risikoanalyse, Stabilität, freie Flüssigkeitsoberflächen, Leckstabilität, Leckrechnung, Sinksicherheit, Kentersicherheit
Sprache:
Deutsch
Kollektion / Status:
Dissertationen / Dokument veröffentlicht
Dokument erstellt am:
29.11.2006
Dateien geändert am:
22.01.2018
Datum der Promotion:
24.07.2006
Medientyp:
Text