Beitrag zur Entwicklung einer alternativen Vorgehensweise für eine Proven-in-Use-Argumentation in der Automobilindustrie

Dateibereich 2868

2,46 MB in einer Datei, zuletzt geändert am 22.01.2018

Dateiliste / Details

DateiDateien geändert amGröße
dd1201.pdf22.01.2018 12:46:252,46 MB
Der Einsatz von elektronischen Systemen in Kraftfahrzeugen nimmt immer weiter zu, insbesondere da ein Großteil der heutigen Innovationen im Automobilbereich mit elektronischen Systemen eng verknüpft ist. Die Funktionsumfänge solcher Systeme steigen dabei genau so an wie deren Komplexität. Wenn diese Systeme einen Sicherheitsbezug aufweisen, muss künftig die Automobilnorm ISO 26262 für den Bereich der Funktionalen Sicherheit berücksichtigt werden. Dadurch soll gewährleistet werden, dass von den Systemen keine Gefährdungen aufgrund von Funktionsausfällen oder Fehlfunktionen ausgehen. Hierbei stellt die Norm Anforderungen an den gesamten Lebenszyklus eines Produkts. Die ISO 26262 richtet sich vor allem an Neuentwicklungen. Sie stellt darüber hinaus für die Bewertung der Normenkonformität von Komponenten und Systemen, die die Automobilindustrie bereits seit Jahren im Einsatz hat und die sich über Tausende von Kilometern bewährt haben, eine so genannte Proven-in-Use-Argumentation zur Verfügung, die auf der Auswertung von Felddaten beruht. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit werden die normativ vorgegebenen Angaben und Anforderungen der Proven-in-Use-Argumentation kritisch untersucht und interpretiert. Als Konsequenz der dabei gewonnenen Erkenntnisse wird eine neue Vorgehensweise bei einem Betriebsbewährtheitsnachweis entwickelt, die praxisorientiert ist, erstmalig das reale Feldverhalten des Betrachtungsgegenstands berücksichtigt und die Möglichkeit einer individuellen Bewertung bietet. Diese neuartige Methodik wird anhand eines konkreten realen Beispiels aus dem Kraftfahrzeugbereich validiert und ihre Praxistauglichkeit verifiziert.
Lesezeichen:
Permalink | Teilen/Speichern
Dokumententyp:
Wissenschaftliche Abschlussarbeiten » Dissertation
Fakultäten und Einrichtungen:
Fakultät für Maschinenbau und Sicherheitstechnik » Sicherheitstechnik » Dissertationen
Dewey Dezimal-Klassifikation:
600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften » 600 Technik » 600 Technik, Technologie
Stichwörter:
Proven in Use, Betriebsbewährtheit, ISO 26262, Zuverlässigkeitsprognose
Sprache:
Deutsch
Kollektion / Status:
Dissertationen / Dokument veröffentlicht
Dateien geändert am:
22.01.2018
Datum der Promotion:
16.03.2012
Medientyp:
Text